Mentalsatz: Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten (August Bebel)

Liebe Mentalistin, lieber Mentalist,

einen wunderschönen Wochenbeginn!

Hast du dich auch schon oft über Menschen geärgert, die anders denken/handeln, als du dir wünscht:

Verur-teilen bedeutet: „das Ganze trennen“. Entscheidungen und Handlungen in der Gegenwart tragen immer die Handschrift der Vergangenheit, die für jeden Menschen schon in der pränatalen Phase beginnt. Sehr oft lassen sich gegenwärtige Probleme lösen, wenn man erkennt, woher sie kommen und kann damit positive Veränderungen für die Zukunft einleiten.
Oft genügt schon ein besseres Verständnis für das Gesamte, um zu neuen Sichtweisen und mehr Toleranz zu gelangen – und damit steigt deine Lebensqualität!

So wie „der Flügelschlag eines Schmetterlings einen Hurrikan auslösen kann“, können kleine, bewusste Schritte in der Gegenwart dein zukünftiges Leben positiv beeinflussen.

Viel Erfolg mit dieser Erkenntnis!

Herzliche Grüße

Roland Wlaschitz

Getagged mit: , , ,