Wie wir die Welt draußen sehen, hängt von unserer inneren Einstellung ab.(Roland Wlaschitz)

Liebe Mentalistin, lieber Mentalist, einen wunderschönen Sonntagnachmittag!

Es gibt sie wirklich unter uns, Menschen, die an allem etwas auszusetzen haben, für die nichts gut genug ist, die immer nur negativ denken und die alles schlecht reden können. Umgekehrt kenne ich auch solche, die guten Grund hätten, verärgert, enttäuscht und verzweifelt zu sein, denen aber kaum kein böses Wort auskommt und die auch in schwierigen Situationen nicht den Kopf nicht lassen. Diese werden sich auch im Leben wesentlich leichter tun als die anderen.

Die Welt draußen können wir nicht verändern. Auch wenn schlechtes Wetter im Urlaub meist kein Anlass zum Jubeln ist und vieles auf der Welt momentan – oder auch schon immer – nicht so läuft, wie wir es uns gerne wünschen würden. Was nicht in unserer Macht steht, können wir nur akzeptieren und versuchen, das Positive in der jeweiligen Situation zu sehen. Vielleicht kommst du beim genauer Hinschauen drauf, dass alles wie eine Medaille auch zwei Seiten hat. Das ist eine schöne tägliche Aufgabe, sein Bewusstsein zu trainieren – man gewinnt dafür mehr Lebensqualität!

Ich wünsche dir, dass es dir dadurch gelingt, ein wandelndes, positives Beispiel für andere zu sein!

Herzliche Grüße

Veröffentlicht unter Mentalsatz der Woche

Beiträge