Alles ist vergänglich – deshalb sorge rechtzeitig zumindest für schöne Erinnerungen (Wlaschitz Roland)

Liebe Mentalistin, lieber Mentalist,

einen wunderschönen Sonntagmorgen!

Gerade diese Woche war um mich herum mehrmals die Endgültigkeit ein Thema, die allen, die mittel – oder unmittelbar davon betroffen waren, die Vergänglichkeit unseres Lebens aufgezeigt hat. Der Tod eines Menschen schockiert seine Umgebung, besonders wenn er unerwartet oder sehr zeitig kommt, und lädt ein zum Innehalten und zum sich Besinnen. Viele von uns werden es vielleicht am kommenden Wochenende auch am Grab ihrer Liebsten tun. Da könnte uns wieder bewusst werden, dass wir einmal das werden, was diese jetzt sind, und sie einmal das waren, was wir jetzt noch sind.

Gerade in dieser Gegenwart jedoch haben wir noch die Chance, unseren Hinterbliebenen etwas von uns zu schenken. Wir können selber nichts mitnehmen. Aber wir können Energien zurücklassen, die die Vergangenheit mit der Zukunft verbinden. Wir können jetzt schöne Erinnerungen für später schaffen, wenn es uns gelingt, Menschen mit Freude, positiver Begeisterung und Liebe zu begegnen. Die dadurch erzeugten Gefühle sind unzerstörbar, die Erzählungen davon erzeugen noch über Generationen hinaus in den Herzen der Zuhörer eine positive Resonanz. Das ist unser Vermächtnis, das wir weitergeben können.

Ich wünsche dir, dass es dir im Hier und Jetzt gelingt, viele schöne Gefühle über dein Leben hinaus zu erzeugen!

Herzliche Grüße

Veröffentlicht unter Mentalsatz der Woche