Das Leben schenkt dir Zeit, um Geduld üben zu können (Roland Wlaschitz)

Liebe Mentalistin, lieber Mentalist, einen wunderschönen Sonntagnachmittag!

In unserem westlichen Lebensrhythmus muss alles schnell gehen. Viele Tätigkeiten, die unsere Großeltern früher ohne technische Hilfsmittel und Errungenschaften durchführten, waren zwar anstrengender, aber dafür wesentlich entspannter. Auch die Freizeitgestaltung war übersehbar. Meistens gab es nur die Natur, und die ohne besondere Fortbewegungsmittel. Man hatte einfach mehr Zeit für sich und die anderen. Es gab auch keine Terminkollisionen.

Heutzutage haben die meisten einen straffen Tagesplan. Dieser wechselt vom Privat- ins Berufsleben und zurück. Da passiert es schon, dass sich zwei Termine überschneiden oder einer überraschend länger dauert. Stress und Gereiztheit sind die Folge. Da wird schon öfters auch unsere Geduld auf die Probe gestellt. Andererseits nimmt es das Tempo aus unserem Alltag, wenn wir die Chance dahinter erkennen. In der Zeit des Warten müssens bekommen wir die Zeit geschenkt, die wir brauchen, um durchatmen zu können und uns wieder zu spüren. Da können wir dann auch das Geduldig sein richtig üben.

Ich wünsche dir, dass du deine geschenkte Zeit richtig für dich nützen kannst!

Herzliche Grüße

Veröffentlicht unter Mentalsatz der Woche