Unsere echte Gesinnung erkennt man an unseren spontanen Handlungen (Roland Wlaschitz)

Liebe Mentalistin, lieber Mentalist, einen wunderschönen Sonntagabend!

Wie es ist, spontan zu sein, sehen wir fast nur mehr bei Kindern. Doch schon zeitig erkennen auch diese, dass sie nicht immer und überall das sagen und tun dürfen, was in ihnen vorgeht und was sie über ihre Gefühle gerne ausdrücken möchten. Denn, wenn ursprünglich jeder Fortschritt von Selbstständigkeit von der engeren Umgebung umjubelt gefeiert wird, werden mit zunehmendem Alter eigenständiges Denken und unkonventionelles Verhalten immer weniger gefördert bzw. sogar nicht mehr toleriert. So lernen wir schließlich in bestimmten Kreisen, unsere gedankliche Ausdrucksweise bei uns zu behalten und uns im Ganzen zurückzunehmen.

Deshalb sind Erwachsene beim Kennenlernen meist schwer einzuschätzen. Da braucht es oft schon viel Einfühlungsvermögen, um in den ersten Gesprächen die echte Gesinnung unseres Gegenübers herauszubekommen. Oder aber man hat das Glück, sein Visavis in einer überraschenden Situation zu erleben, in der aufgestaute Gefühle stärker sind als kontrollierte Gedanken! Diese Spontanität beherrschen am besten Menschen mit großem Selbstwertgefühl, bei denen Authentizität zu ihrem Erfolgsrezept gehört! Ich wünsche dir, dass du möglichst angstfrei bist, um in jeder Situation authentisch sein zu können!

Herzliche Grüße

Veröffentlicht unter Mentalsatz der Woche